9 Kommunen auf dem Weg zu einem nachhaltigen Tourismusziel

Services

Trainings

Projektstart

Region

Amerika

Projektkoordinatorin Globales Lernen

Anne Oertel

+49 9281 717716
E-Mail

Durchführende Gesellschaft

Nachhaltiger Tourismus in Brasilien in Zeiten von Corona

Nachhaltiger Tourismus in Brasilien in Zeiten von Corona

Nachhaltige lokale Wirtschaftsentwicklung durch Stärkung des Dialogs zwischen Kommunalverwaltung, Unternehmertum und Zivilgesellschaft.

Gemeinsam mit Unternehmerverbänden in Brasilien unterstützt das bbw ausgewählte Kommunen in ländlichen Gebieten in Brasilien auf ihrem Weg zu nachhaltigen Tourismuszielen. Mit Unterstützung von lokalen und internationalen Beratern setzen die Partnerkommunen in Süd- und Nordostbrasilien Aktivitäten um, die auf eine sozial- und umweltgerechte Entwicklung des Wirtschaftszweiges Tourismus sowie der Anpassung auf die besonderen Bedingungen der Corona-Krise hinzielen. 

Das Projekt wird mit Mitteln des BMZ (Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) gefördert und über sequa gGmbH verwaltet.

Strategien im Tourismussektor während Corona

Seit der Corona-Krise Anfang 2020 befindet sich Brasilien wie viele andere Länder im Shut-Down-Modus. Dieser Zustand verschärft die bereits schwache Konjunktur und führt in fast allen wirtschaftlichen Bereichen zu schweren Einbrüchen. Aufgrund der (inter-)nationalen Reisebeschränkungen ist die arbeitsplatzintensive Tourismusbranche besonders betroffen. 

Dabei können regionale Tourismusförderstrategien mit ressortübergreifenden und integrierten, nachhaltigen Ansätzen ein wichtiger Motor für Wirtschaftswachstum und die Schaffung von Arbeitsplätzen sein. 

DEL Tourismus fördert die nachhaltige Entwicklung der Kommunen

Das bbw erarbeitet zusammen mit den Partnerkommunen neue Konzepte für nachhaltigen, besonders auf inländischen ausgerichteten „sanften Tourismus“ und  unterstützt die Kommunen bei ihrer Zertifizierung als „Green Destination“. So entstehen neue Radwege, lokale Energiegenossenschaften, innovative Abfallsysteme oder neue Marketingkonzepte. In Bezug auf die aktuelle Corona-Pandemie entwickeln wir angepasste Apps, die Touristen über die aktuellen Verhaltensregeln informieren.

Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung über die sequa gGmbH
01.06.2020 – 31.12.2020

Förderung:

Partner:

Bild