Veröffentlicht

Projektmanagerin

Dr. Julia Frank

+49 9281 717726
E-Mail

bfz International übergibt neue Photovoltaikanlage im Libanon

bfz International übergibt neue Photovoltaikanlage im Libanon

Am 4. Juli 2019 wurde die neue Photovoltaik (PV) Anlage auf der Kläranlage in Zahle, Libanon, mit einer Nennleistung von 202 kWP (Kilowattpeak) fertig gestellt. Sie ist eine Erweiterung einer bereits bestehenden PV Anlage (55 kWp) aus dem Jahr 2018. Installiert wurde die Anlage vom bfz in Kooperation mit der libanesischen Solarfirma Smart Age.

Bild

Die von bfz geschulten libanesischen Fachkräfte können nun die Produktion der PV Anlage mit insgesamt 257 kWP in Echtzeit sowie die resultierende Kosteneinsparung kontrollieren. Auch Aufbau und Wartung wurden geschult. Die Daten der Anlage können von jedem Endgerät über das Internet abgerufen werden. Je nach Sonneneinstrahlung und Anzahl der Sonnenstunden ist eine Produktion von bis zu 37 kWh pro Monat zu erwarten. Auf Basis der meteorologischen Daten für den Standort Zahle können somit pro Jahr ca. 330.000 kWh produziert werden. Bei dem momentanen Dieselpreis für Stromgeneratoren bedeutet dies eine Einsparung von knapp 42.000 Dollar pro Jahr für die Wasserverwaltung des Libanon, wenn die Anlage diese Dieselgeneratoren zu 50 % ersetzt.

Die Anlage wird sich in etwa fünf Jahren amortisiert haben. Damit leistet die deutsche Entwicklungszusammenarbeit einen wesentlichen Beitrag zur Lösung der Abwasserprobleme durch den Bevölkerungsdruck mit zusätzlich ca. 1,5 Mio. Flüchtlingen in der Bekaa Ebene. Das Projekt wurde finanziert durch die bundeseigene Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) mit Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Schauen Sie sich das Video zur Photovoltaikanlage auf YouTube an.

Website der Solarfirma Smart Age.